Oben Ansicht eines Arbeitstisches
© unsplash.com

Was Eventlocations über SEO wissen sollten (Teil I)

Jeder möchte mit seiner Eventlocation bei Google gefunden werden. Am besten auf den ersten Plätzen der Suchergebnisseite. Doch wie schafft man dies als Location-Betreiber? Wie weckt man das Interesse von Google & Co? Was hängt an einer SEO-optimierten Seiten alles dran? Von Keywords über Metadaten bis hin zum uniquen Content.

 

Wir haben uns mit dem SEO Experten Tobias Hagemeister von der Agentur The Web Experts unterhalten. Er hat seine Leidenschaft für die Suchmaschinenoptimierung durch verschiedene Projekte im deutschen Mittelstand für sich entdeckt und greift auf einen Erfahrungsschatz mit mehr als 10 Jahren im Online Marketing zurück.

Was ist überhaupt SEO?

SEO (Search Engine Optimization, deutsch: Suchmaschinenoptimierung) beschreibt alle Optimierungs-Maßnahmen, die dazu führen sollen, dass eine Website in den organischen (unbezahlten) Suchergebnissen zu den relevanten Suchbegriffen möglichst weit vorne angezeigt wird. SEO ist auch heute mehr denn je wichtig, um für das eigene Unternehmen und die Event-Location eine gute Sichtbarkeit bei Google und anderen Suchmaschinen zu erlangen.

Und was sind mögliche Ziele von SEO?

Das Ziel von SEO ist es, die richtigen Besucher auf die eigene Website zu lotsen, um beispielsweise eine Eventlocation oder Veranstaltung zu buchen. Daneben gibt es natürlich viele weitere Ziele. Diese könnten sein:

  • Steigerung der Markenbekanntheit
  • Steigerung des Website-Traffics
  • Steigerung der Aufenthaltsdauer und Interaktion
  • Steigerung des Umsatzes
  • Generierung von Leads & Verkäufen
  • Ein besseres Nutzererlebnis für den Besucher
  • Vorqualifizierung von Leads

Wie funktionieren denn eigentlich Suchmaschinen?

Suchmaschinen crawlen & indexieren Websites oder Inhalte und ordnen sie nach bestimmten Mustern (Algorithmen). Dabei wird zwischen OnPage Faktoren (alle website-internen Maßnahmen) und OffPage Faktoren (alle website-externen Maßnahmen) unterschieden:

  • OnPage Faktoren: Inhalt, Seitenstruktur, Erreichbarkeit (Technik).
  • OffPage Faktoren: Reputation, Autorität, Backlinks, Bewertungen.

Benötige ich als Locationbetreiber wirklich SEO-Kenntnisse?

Jedes Unternehmen und auch jede Eventlocation benötigt eine zum Unternehmen passende SEO Strategie. Suchmaschinenoptimierung sollte deshalb als Teil der Marketing-Maßnahmen im Unternehmen verstanden werden. Dies über alle Unternehmensbereiche hinweg: Marketing, Produktentwicklung, Pressearbeit, etc. – Alle Verantwortlichen im Unternehmen sollten eng miteinander zusammenarbeiten, um gesamthaft die SEO Maßnahmen voranzutreiben und schrittweise die SEO Performance der Website zu verbessern. SEO ist weitaus mehr als Keywords und Keyworddichte (kein Rankingfaktor). Eine Methode, um innerhalb von 3-6 Monaten den Umsatz signifikant zu steigern. Insgesamt sollte SEO als fortlaufender Prozess im Unternehmen verstanden werden – und nicht als einmalige Maßnahme.

 

SEO Maßnahmen im Unternehmen sind erforderlich, weil:

  • Das Suchverhalten der Benutzer sich stetig ändert
  • Google und andere Suchmaschinen fortlaufend Änderungen im Suchalgorithmus ergreifen
  • Die Mitbewerber SEO betreiben
  • SEO ein nachhaltiger und kosteneffizienter Online-Marketing Kanal ist

Insgesamt sollte jedes Unternehmen verstehen, dass es keine SEO Tricks gibt. Deshalb hier kurz eine Aufführung, was SEO nicht ist:

  • Eine Quick-Lösung für Probleme im Unternehmen
  • Eine kurzfristige Marketing-Methode
  • Hacks & Tricks
  • Abkürzung zum Erfolg
  • Ein Wundermittel
Ein Mann sitzt an seinem Arbeitsplatz und schreibt Notizen.
Ein Mann sitzt an seinem Arbeitsplatz und schreibt Notizen.

Wo kann man sich über SEO informieren und weiterbilden?

Für den Einstieg ist vor allem der offizielle SEO Guide von Google zu empfehlen, der einen sehr guten Überblick gibt. Daneben gibt es zahlreiche Informationsquellen wie Blogs, Podcasts, Bücher oder auch Veranstaltungen. Nachfolgend eine kleine Auswahl.

 

Blogs:

  • SISTRIX SEO Blog
  • SEOkratie
  • Jannik Lindner
  • Backlinko (englischsprachig)

Podcasts:

  • SEO Senf: Einsteiger Podcast zur Suchmaschinenoptimierung
  • Alles auf Start: Der SEO-Podcast für Startups/KM

Events und Veranstaltungen:

  • SEO Campixx in Berlin
  • SEOkomm in Salzburg
  • SMX in München
  • SEO Day in Köln

Gibt es denn auch regionales oder lokales SEO?

Speziell für lokale Unternehmen gibt es enorme Chancen, die Sichtbarkeit von regionalen Standorten zu optimieren. Dies richtet sich ganz gezielt an Nutzer, die online nach Produkten und Dienstleistungen in der Umgebung des Standortes oder einer Eventlocation suchen. Lokale und organische Suchergebnisse unterschieden sich darin, dass Google erkennt, dass hinter der Suchabfrage ein lokaler Bezug steht. Bei lokalem Bezug wird zusätzlich eine Google Karte mit den jeweiligen Standort-Informationen in den Suchergebnissen angezeigt. Google möchte stets die relevantesten Ergebnisse einer lokalen Suchanfrage des jeweiligen Standorts ausliefern. Zusätzlich unterstützt die lokale Suchmaschinenoptimierung das Branding des Unternehmens, da immer Name, Service und Adresse ausgeliefert werden.

 

Eine Anfrage zu „italienische Rezepte“ hat beispielsweise keinen lokalen Bezug. Die Suche nach „italienisches Restaurant Köln“ hingegen schon. Aber auch die Suchanfrage nach „Pizza“ interpretiert Google mittlerweile als lokales Ergebnis, da der Benutzer nach dem nächstgelegenen Pizza-Lieferservice sucht.

Welche Vorteile hat lokales SEO speziell für Eventlocations?

Da Benutzer, die konkrete Suchanfragen mit lokalem Bezug stellen, schon sehr nahe an einer Buchungsanfrage eines Events sind, profitieren speziell Event Locations von lokaler Suchmaschinenoptimierung, um den eigenen Veranstaltungsort regional zu vermarkten.  Das Unternehmen kann mittels lokalem SEO davon profitieren, fortlaufend qualifizierte Buchungsanfragen zu erhalten.

 

Die Maßnahmen der lokalen Suchmaschinenoptimierung unterstützen das eigene Unternehmen, um:

  • Den Besuchern die besten Ergebnisse in deiner Region zu bieten
  • Lokales SEO hat höhere Conversion Rates
  • Lokales SEO unterstützt in der Markenbildung
  • Lokales SEO bietet deinen Besuchern eine einfachere und schnellere Möglichkeit, mit dem Unternehmen in Kontakt zu treten
  • Lokales SEO kann bei der Bildung von Business-Partnerschaften unterstützend wirken

Haben Sie ein paar konkrete Tipps, wie eine Location online sichtbarer wird?

Um in den lokalen Ergebnissen mit dem eigenen Unternehmen sichtbar zu werden, ist es wichtig zunächst einen Google myBusiness Eintrag zu erstellen. Mit Hilfe des kostenlosen Google my Business Eintrags kann der Standort bei Google hinterlegt werden. Der Eintrag unterstützt insgesamt dabei:

  • Wichtige Informationen wie Öffnungszeiten, Telefonnummer oder Adresse bereitzustellen
  • Direkt mit Rezensenten in Kontakt zu treten
  • Die Wegbeschreibung zum Standort zur Verfügung  zu stellen
  • Werbung für Veranstaltungen oder Neuigkeiten im Unternehmen zu schalten
  • Fotos über den eigenen Standort zu hinterlegen (inkl. Geotagging)

In weiteren zum Unternehmen passenden Branchenverzeichnissen kann zusätzlich ein Eintrag erfolgen. Hier ist es ganz wichtig, dass der sogenannte NAP Eintrag immer konsistent ist. NAP steht für Name, Adress und Phone. Egal auf welcher Plattform, es sollte immer auf eine konsistente Eintragung geachtet werden, z.B. +49 1234 56789 vs. 01234-56789.

 

Daneben ist es wichtig, auf der eigenen Website sicherzustellen, dass Folgendes unternommen wird:

  • Kontaktdaten im Footer, auf der „Über uns“ Seite und auf der Kontaktseite hinterlegen
  • Eigene Unterseiten zum Standort mit Google Maps Karte erstellen (auf Basis einer lokalen Keyword-Recherche)
  • Sofern zutreffend, die lokalen Suchbegriffe passend zur Location in die URL mit aufnehmen
  • Meta Titel und Beschreibung der Unterseiten mit lokalen Standorten versehen
  • Lokales Structured Data Markup für die Website hinterlegen

Im zweiten Teil des Interviews mit SEO Spezialist Tobias Hagemeister geht es um Keywords, typische Fehler, kostenlose SEO Tools, SEO Informations-Quellen und um die fünf wichtigsten Tipps für local SEO.

Ihre Location auf eventano

Präsentieren Sie Ihre Location auf eventano und erhalten Sie kostenlos mehr Buchungsanfragen!

Großer Saal mit roten Sitzen eventlocations
Loading...

Digitale und Hybride Events bilden ganz klar ein Kernthema künftiger Veranstaltungen ab. Die Vielseitigkeit, Effizienz und Sicherheit bieten allen Beteiligten große Chancen. Realisierbare Veranstaltungen für hybride Events sind beispielsweise Tagungen und Konferenzen, sowie Firmenveranstaltungen und Ausstellungen oder Kick-Offs.

weiterlesen
Skylounge eventlocations
Loading...

Veranstaltungen zu digitalisieren war noch nie so wichtig und interessant wie in der heutigen Zeit. “3D-Eventlocations“ machen genau das möglich. Gestalten Sie Ihr nächstes Meeting oder Firmenevent ganz einfach und unkompliziert in einem der zahlreichen, digitalen Räume und erleben Sie mit Ihrem Team ein realitätsnahes Event in persönlicher Umgebung.

weiterlesen
Ein geöffnetes Schloss steht symbolisch für Datenschutz
Loading...

Da Eventlocations im ständigen Kontakt mit Kunden stehen, müssen sie sich an zahlreiche Vorschriften und Gesetze des Datenschutzes halten. Da ist es wichtig, alle Grundlagen und relevanten Regelungen zu kennen. Was ist erlaubt und was nicht? In unserem Interview mit dem betrieblichen Datenschutzbeauftragten Felix Großklaß von team red sprechen wir über die wichtigsten Fragen aus der Sicht von Eventlocations zum Thema.

weiterlesen
Ortsschild mit der Aufschrift DSGVO
Loading...

Der zweite Teil unseres Interviews. Denn Datenschutz ist heutzutage ein großes und wichtiges Thema, mit dem schon fast jeder einmal in Berührung gekommen ist. Es gibt zahlreiche Vorschriften und Regelungen und häufig werden neue Gesetze verabschiedet, da das Thema Datenschutz ständig im Wandel ist. Wer sich nicht regelmäßig damit beschäftigt und über die Änderungen informiert, verliert hier leicht den Überblick.

weiterlesen
Zurück