Gemüse wie Karotten und Rote Beete werden bei einem Kochevent auf einem Holztisch auf einem Brett geschnitten als Zutat für ein Essen
© scyther5/123RF.com
30. September 2019

Kochevents – Die besten Partys finden in der Küche statt

Kochen steht für Genuss, Kreativität und Zusammensein mit den Liebsten. Wer liebt nicht, das Glücksgefühl, gut zu essen? Kochen genießt heutzutage viel mehr Ansehen als früher und ist daher für viele ein großes Hobby geworden. Kein Wunder also, das Kochevents voll im Trend liegen – sowohl für private als auch geschäftliche Anlässe.

Kochkurs: Ein Erlebnis voller Gaumenfreuden

Inzwischen finden in vielen deutschen Städten Kochevents statt, deren Inhalt von veganen Gerichten bis hin zum Weißwurst Seminar reicht. Bei diesen Veranstaltungen trifft sich eine Anzahl von Menschen als Gruppe in einem Kochstudio, um gemeinsam mit einem erfahrenen Koch beispielsweise ein 3-Gänge-Menü zu zaubern. Dadurch erhalten die Kursteilnehmer neue Tipps & Tricks, wie Sie Ihr Gericht noch schmackhafter gestalten können. Zudem lernt sich die Gruppe gut kennen und es besteht die Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen. Netzwerken ist hier ein großes Thema und führt zu einem positiven Gefühl.

Kochevent: So läuft’s

Natürlich kann der Ablauf eines Kochevents von Kurs zu Kurs variieren und unter Umständen auch individuell angepasst werden, doch im Allgemeinen gestaltet er sich so: Zu Beginn des Kochabends stellen sich die Teilnehmer sowie der Küchenchef gegenseitig vor und meist wird derweil ein leckeres Begrüßungsgetränk gereicht. Bei der anschließenden Rezeptbesprechung gibt der Koch einen Überblick über die Zutaten, die einzelnen Arbeitsschritte sowie die Arbeitsplätze der einzelnen Teilnehmer. Hierbei sei erwähnt, dass Letztere bei Kursbeginn bereits mit den erforderlichen Lebensmitteln und Arbeitsgeräten ausgestattet sind, die für die Zubereitung des Rezepts nötig sind.

 

Ist alles Grundlegende geklärt, erfolgt die Einteilung der Teilnehmer in Kochgruppen. Diese sind üblicherweise bunt zusammengewürfelt, sodass sich die Kochpartner/innen womöglich gar nicht kennen. Daher kann das anschließende Vorbereiten der Zutaten für Smalltalk genutzt werden. So lernt man sich in lockerer Atmosphäre beim gemeinsamen Schälen, Schneiden, Kochen, Braten und Dünsten kennen. Daher eignet sich ein Kochevent auch sehr gut als Networking-Plattform. Der Küchenchef steht Ihnen bei der Zubereitung der Speisen natürlich mit Rat und Tat zur Seite, damit Sie bestmöglich von der Teilnahme am Kochkurs profitieren. Ist das Werk vollbracht, decken alle Teilnehmer gemeinschaftlich den Tisch. Nun kommt der krönende Abschluss des Kochevents: das gemeinsame Essen und Genießen in geselliger Runde.

Kochevent mit fünf Personen und einem Koch in einer Küche, die Gemüse schneiden und gemeinsam Essen zubereiten

Was kostet ein Kochkurs?

Der Preis für einen Kochabend liegt im Durchschnitt bei 80 €. Darin enthalten sind die Zutaten, ein alkoholisches oder nicht alkoholisches Getränk sowie die Bereitstellung der elektronischen Geräte. Die Kosten können allerdings je nach Richtung der Küche variieren. So liegen spezielle Kurse, bei denen hochwertige Zutaten wie guter Fisch oder Trüffel zum Einsatz kommen, meist in einer höheren Preiskategorie.

Welche Arten von Kochevents gibt es?

Zu den beliebtesten Kursen gehören diejenigen, bei denen sich alles um die asiatische, mediterrane und die deutsche Küche drehen. Wie wäre es mit einem leckeren Pad Thai, wie Sie es aus Ihrem Thailand-Urlaub kennen? Oder soll es doch die delikate gebratene Forelle mit mediterranem Gemüse sein? Eines ist jedenfalls sicher: Für jeden Geschmack gibt es das perfekte Kochevent, wie die folgenden Beispiele zeigen:

Historisches Kochevent

Für Geschichtsinteressierte stellt diese Art von Kochkurs ein ganz besonderes Highlight dar. Denn hier stehen Gerichte auf dem Speiseplan, die von Epochen wie dem Mittelalter oder der Römerzeit inspiriert sind. Wie wäre es zum Beispiel mit gegrillter Lammkeule und einem Glas Gewürzwein (Mulsum)?

Molekular-Kochkurs

Sind sind experimentierfreudig und interessieren sich für naturwissenschaftliche Themen? Dann ist die Molekularküche genau richtig für Sie. Bei dieser Form des Kochens bereiten Sie mithilfe von Reagenzglas, Stickstoff und Bunsenbrenner Speisen mit außergewöhnlicher Konsistenz und spannenden Geschmacksrichtungen zu.

Männerkochkurs

Wie der Name schon sagt, stehen bei diesem Kochevent ausschließlich Männer am Herd. Ob Anfänger oder Kochprofi, es gibt für jede Kenntnisstufe den richtigen Kurs. So lernen Sie im Handumdrehen, wie man ein schmackhaftes 3-Gänge-Menü zaubert oder das perfekte Rindersteak grillt.

Grill auf dem Steak, Hähnchenspieße und Gemüse über einem Feuer gegrillt werden

Käse Workshop

Sie haben sich schon immer gefragt, wie man Käse macht? Dann sind Sie bei diesem Workshop genau richtig. Hier lernen Sie unter fachkundiger Anleitung Weichkäsesorten selbst herzustellen.

Insekten-Kochkurs

Hier kommen Wagemutige sicherlich auf Ihre Kosten. Denn bei diesem Kochevent werfen Sie kein Steak in die Pfanne, sondern kreieren beispielsweise eine leckere Vorspeise aus Grillen oder eine deftige Maikäfersuppe.

Backkurs

Darf es noch etwas Süßes sein? Wenn Sie diese Frage regelmäßig mit ja beantworten, ist ein Backkurs ideal für Sie. Hier backen Naschkatzen traditionelle Torten, aber auch die neuesten Trends wie Cupcakes und Cakepops stehen auf dem Plan. Durch die Teilnahme an einem Backkurs können Sie bei der nächsten Familienfeier mit Ihrem neu erworbenen Wissen glänzen und Ihre Lieben mit Selbstgebackenem verwöhnen.

Sushi-Kurs

Sie gehören zu den Liebhabern der japanischen Küche? Erlernen Sie die hohe Sushi-Kunst und bereiten Sie zuhause selbst California Rolls, Maki Sushi, Nigiri und Co. zu.

Verschiedene Sushirollen auf einem Tisch, die gerade frisch zubereitet werden

Voll im Trend: Kulinarisches Teambuilding

Zu viele Köche verderben den Brei? Von wegen! Als Teambuilding-Maßnahme erfreuen sich  Kochkurse bei Unternehmen wachsender Beliebtheit. Denn was schweißt ein Team mehr zusammen, als gemeinsam ein leckeres Gericht zu kochen und sich dabei gegenseitig zu unterstützen? Beim Schnippeln und Braten kommt man ins Gespräch und erlebt seine Kollegen womöglich von einer ganz anderen Seite. Auch eventuell bestehende Hierarchien spielen keine Rolle, wenn Chef und Praktikant im Team den Kochlöffel schwingen und dabei auf Augenhöhe kommunizieren.  Zudem erfährt das Team während des Events nützliche Tipps und Tricks, wie es seine Kochkünste verbessert. Zusätzlich verstärkt wird das Gemeinschaftsgefühl anschließend, wenn alle gemütlich beim Essen zusammensitzen und das Kocherlebnis noch einmal Revue passieren lassen.

 

Ein Kochevent kann als Incentive-Veranstaltung für eine gute Teamleistung deklariert werden und so die Mitarbeitermotivation fördern. Ein bewusstes Essverhalten wird heutzutage immer wichtiger und auch die Unternehmen legen inzwischen viel Wert darauf, dass ihre Mitarbeiter sich gesund ernähren. Da bietet es sich an, gemeinsam einen Kurs zu belegen und spannende neue Einblicke in die Welt des Kochens zu erlangen.

 

Sie möchten einen Meeting-Tag mal ganz anders abschließen? Ein lockeres Kochevent, womöglich gekrönt durch ein Weinseminar, wird Ihre Geschäftspartner und Mitarbeiter gleichermaßen begeistern und die gegenseitige Geschäftsbeziehung zusätzlich verstärken. Nutzen Sie ein Kochevent auch zur Weihnachtszeit für Ihre alljährliche Weihnachtsfeier. So schaffen Sie für Ihre Mitarbeiter ein unvergessliches und lehrreiches (Erfolgs-) Erlebnis. Schlagen Sie Ihrer Geschäftsführung einmal vor, bei der nächsten Weihnachtsfeier oder dem Teammeeting zusammen kochen zu gehen. Es lohnt sich!

Kochkurs für Ihr privates Event

Selbstverständlich bilden Kochevents auch einen tollen Rahmen für private Anlässe. Möchten Sie zum Beispiel einen JGA mal ganz anders gestalten, buchen Sie doch einen Kochevent für Braut oder Bräutigam. Dieser bietet Abwechslung zu traditionellen Programmpunkten wie der Bollerwagentour durch die Stadt und bleibt so allen Beteiligten noch lange im Gedächtnis. Und eines ist sicher: Der Spaß kommt bei diesem Event sicherlich nicht zu kurz.

 

Machen Sie das Kochstudio zur Ihrer Hochzeitslocation und brutzeln Sie gemeinsam mit Ihren Hochzeitsgästen das Festmahl für Ihren großen Tag. Auf der anschließenden Küchenparty kann dann ordentlich gefeiert werden. Sie sind schon verheiratet oder ohne Trauschein glücklich? Wie wäre es anlässlich Ihres Jahrestages mit einem Erotic-Food-Kochkurs für Zwei, um neue Würze in Ihr Beziehungsleben zu bringen?

 

Egal ob Geburtstag, Networking oder einen geselliger Abend mit Ihren Liebsten, Kochevents bieten ein hervorragendes Format für schöne Stunden. Und neues Wissen hat ja bekanntlich noch nie geschadet.

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Ein Event in der Großstadt zu veranstalten ist naheliegend: Die Auswahl der Eventlocations, Caterer und Partyservices ist groß, die Erreichbarkeit ist kein Problem und die meisten Gäste sind auch schon vor Ort. Allerdings ist auch die Umgebung gewohnt und manchmal etwas langweilig und wahnsinnig viele neue Eindrücke und Erlebnisse bekommt man auch nicht. Anlass genug um einmal komplett umzudenken, es lohnt sich!

weiterlesen

Eine Mottoparty ist immer eine großartige und einzigartige Alternative zu einer klassischen Party. Die Mottoparty kann einzeln aber auch kombiniert mit einem anderen Anlass veranstaltet werden, zum Beispiel eine Motto-Geburtstagsparty, eine Motto-Weihnachtsfeier oder sogar ein Hochzeitsfest mit einem bestimmten Thema. Grundsätzlich sollten Sie sich, egal für welchen Anlass, zuerst überlegen, wen Sie einladen möchten und welchen Stil Ihre Party haben soll.

weiterlesen