Verkleidete Frau im Steampunk-Stil im Retro Design
© Andrey Kiselev/123RF.com
4. November 2019

So planen Sie eine fantastische Mottoparty

Eine Mottoparty ist immer eine großartige und einzigartige Alternative zu einer klassischen Party. Die Mottoparty kann einzeln aber auch kombiniert mit einem anderen Anlass veranstaltet werden, zum Beispiel eine Motto-Geburtstagsparty, eine Motto-Weihnachtsfeier oder sogar ein Hochzeitsfest mit einem bestimmten Thema. Grundsätzlich sollten Sie sich, egal für welchen Anlass, zuerst überlegen, wen Sie einladen möchten und welchen Stil Ihre Party haben soll. Der Grund dafür liegt darin, dass eine Mottoparty nur dann ein voller Erfolg wird, wenn Sie bei der Auswahl des Themas auf die Interessen, das Alter und auch das überwiegende Geschlecht Ihrer Gäste achten. Wenn beispielsweise auf Ihrer Gästeliste hauptsächlich Männer stehen, sollten Sie es vermeiden ein Motto wie “Glamour-Party” oder “Märchenfiguren” zu wählen. Andersherum haben die weiblichen Gäste, wenn diese stark in der Überzahl sind, sicher nicht so viel Spaß an Mottos wie “Star Wars” oder “Wikinger”.

Sie haben bestimmt auch schon eine ungefähre Ahnung, welche Stimmung Sie sich für Ihre Party wünschen: feucht-fröhlich, stilvoll und elegant oder irgendetwas dazwischen? Dementsprechend sollten Sie auch Ihr Motto auswählen, z.B. ein schicker und edler “Venezianischer Maskenball” mit Ballkleidern und Anzügen, oder doch eine verrückte “Bad Taste Party” mit schrillen Klamotten. Das Alter Ihrer Gäste ist natürlich der offensichtlichste Faktor, den Sie beachten müssen. Ist es eine Mottoparty für einen Kindergeburtstag eignen sich Mottos wie “Indianer”, “Prinzessin” oder “Dinosaurier”, während diese und ähnliche Mottos für eine Erwachsenen-Mottoparty möglicherweise etwas zu kindisch sind.

 

Im Umkehrschluss sollten Sie für eine Kinder-Mottoparty auch kein Thema wie “70er Jahre” oder “Mafia” wählen. Wenn Sie anschließend bei der Themenwahl, besonders bei einer geringen Gästeanzahl, auch noch die jeweiligen Interessen Ihrer Gäste berücksichtigen, finden Sie mit Sicherheit das perfekte Motto für Ihr Event. Der Erfolg hängt natürlich auch davon ab, ob Ihre Gäste dazu bereit sind, sich Ihrem Thema hinzugeben und sich vor allem bei der Kostümwahl Mühe zu geben. Wenn alle Teilnehmer grundsätzlich Lust auf eine Mottoparty haben und das Thema passend gewählt ist, steht einem rauschenden Fest bei hervorragender Stimmung nichts mehr im Weg.

Außergewöhnliche Motto-Vorschläge

Um Sie bei der Mottowahl zu unterstützen, haben wir unsere persönliche Top-Liste erstellt. In dieser präsentieren wir ganz besondere Mottos, fernab von oft gewählten Themen wie “20er Jahre”, “Berufe” und “Hippie”. Lassen Sie sich inspirieren!

Mottos für Kinder:

  1. Disney-Figuren
  2. Aliens & Weltraum
  3. Was ich werden will, wenn ich groß bin
  4. Teeparty bei Alice im Wunderland
  5. Piraten & Schätze
Ein Jugendlicher, verkleidet als Pirat mit Säbel in der Hand

Coole Mottos für Erwachsene:

  1. Wild West
  2. Game of Thrones
  3. Steampunk
  4. Superhelden Marvel vs. DC
  5. Hawaii & Beach

Elegante Mottos für Erwachsene:

  1. Himmel & Hölle
  2. Gold
  3. Götter (griechische/römische Mythologie)
  4. 1001- Nacht
  5. James Bond         
Junge Frau in goldenem, weiten Kleid vor einer riesigen Uhr, die auf Viertel vor Zwölf steht

Die passende Dekoration für Ihre Mottoparty

Die richtige Deko für ein stimmungsvolles Ambiente ist bei einer Mottoparty natürlich besonders wichtig. Sie sollte das Thema perfekt unterstreichen und bei coolen oder schrägen Mottos auch recht vordergründig sein. Zu einer 1001-Nacht-Mottoparty gehören unbedingt dunkelblaue Tücher und Vorhänge, unzählige Kerzen, Laternen und Lampen und eine häufige Verwendung der Farbe Gold für die Deko. Ebenso passend wären Sitzkissen und niedrige Tische auf dem Boden, Räucherstäbchen, orientalische Musik und arabische Symbole und Schriftzeichen z.B. auf Servietten. Dies alles zu beschaffen und vorzubereiten kostet Geld und Zeit, aber wenn Ihre Party dann losgeht, wird das ein einmaliger und beeindruckender Anblick für Sie und Ihre Gäste sein.

 

Etwas weniger aufwendig ist beispielsweise die Deko für das Motto “Wild West”. Holzfässer und Strohballen dürfen natürlich nicht fehlen, vielleicht auch ein paar Kakteen dazu (künstlich oder echt) und Stühle und Tische, die aussehen wie die Einrichtung eines Saloons. Mit diesen Utensilien schaffen Sie bereits ein cooles Cowboy-Ambiente, aber Sie können natürlich auch mehr Aufwand betreiben. Beschäftigen Sie sich zuvor intensiver mit Ihrem gewählten Motto und überlegen Sie genau, welche Deko-Artikel und Möbel, welches Licht und welche Musik für die perfekte Stimmung nötig sind und eventuell auch erwartet werden.

Tisch mit verschiedenen Utensilien wie Karten, ein Löffel und ein Hut in düsterer Stimmung

Nicht zuletzt sollten natürlich auch die Speisen und Getränke, die es bei der Party geben soll, auf das Motto abgestimmt sein. Selbst wenn das Essen eigentlich nicht themenbezogen ist, sollte es dennoch passend präsentiert werden. Beispielsweise könnten Sie bei dem Motto “Götter” die Speisen in prunkvollen Schalen und auf goldenen Tellern anrichten und bei dem Motto “Hawaii & Beach” die Drinks und Cocktails in Kokosnuss-Trinkgefäßen mit Schirmchen und Strohhalm servieren.    

Die perfekte Location für Ihre Mottoparty

Bei den Veranstaltungsorten für eine Mottoparty gibt es viele Optionen. Grundsätzlich können Sie jede Location in Betracht ziehen, die für Partys wie z.B. Geburtstagspartys zu Verfügung steht. Jedoch sollte die Eventlocation optisch zu Ihrem Motto passen, denn dadurch können Sie sich zusätzlichen und übertriebenen Dekorationsaufwand ersparen und es besteht von Anfang an eine gute Atmosphäre. Wie wäre es für das “Steampunk”-Motto mit einer coolen Industrielocation wie einer alten Fabrikhalle aus Backstein? Bei eleganten Mottos wie “Himmel & Hölle” bieten sich Fest- oder Ballsäle an, z.B. in einem prunkvollen Schloss. Für die meisten Themenpartys sind Partykeller und -scheunen oder auch einzelne Partyräume gut geeignet. Wenn Sie einen ganz besonderen Veranstaltungsort bevorzugen, empfehlen wir ein Partyboot oder -schiff, eine Rooftop-Location oder besonders im Sommer auch eine Outdoor-Location wie ein Festzelt.

 

von Antonia Lerz   

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Die “Baby Shower” oder auch "Baby Party" ist ein Trend, der ähnlich wie Halloween, ursprünglich aus Amerika kommt. Hier wird die werdende Mutter mit Geschenken überhäuft (showering someone with gifts), die sie für ihr Neugeborenes braucht, um ihr das Mutter-Dasein zu erleichtern. Meist sind die Gäste nur weibliche Freunde der baldigen Mama, doch immer mehr sind auch Männer sowie Kinder gern gesehene Gäste.

weiterlesen

Ein Event in der Großstadt zu veranstalten ist naheliegend: Die Auswahl der Eventlocations, Caterer und Partyservices ist groß, die Erreichbarkeit ist kein Problem und die meisten Gäste sind auch schon vor Ort. Allerdings ist auch die Umgebung gewohnt und manchmal etwas langweilig und wahnsinnig viele neue Eindrücke und Erlebnisse bekommt man auch nicht. Anlass genug um einmal komplett umzudenken, es lohnt sich!

weiterlesen